3.66 Planet, Stuttgart-Feuerbach

 

Radiotechnik Planet Stuttgart Feuerbach Burosch

 

"Planet-Radiowerk" – dieser anspruchsvolle Name wurde für die GmbH gewählt, welche der Fabrikdirektor Karl Göhring zusammen mit dem Fabrikant Wilhelm Haegele im Februar 1924 ins Leben rief. Göhring, alleinzeichnungsberechtigter Vorstand der Hansa Metallwerke AG in Stuttgart-Degerloch handelte im Namen seines Sohnes stud. rer. pol. Josef Göhring, dem er eine Chance zum Start in die Selbständigkeit bieten wollte. Die RTV- Zulassung erhielt das „Planet-Radiowerk“ im Mai 1924.

 

Radiotechnik Planet Stuttgart Feuerbach

 

Göhring sparte nicht an aufwändiger Werbung. Ein Briefkopf dieser Art war zwar 1924 auch bei kleinsten Firmen üblich, aber die ganzseitigen Inserate, welche Göhring in „Der Radio-Amateur“ und im Sonderheft der FTZ zur Funktagung des VDE 1924 veröffentlichte, die gingen schon ins Geld.

 

Radiotechnik Planet Detektor

 

Was ist drin – in so einem Detektorapparat? Ein Drehkondensator, und mancher enthält auch eine Spule zum Empfang der Sender, normalerweise für solche im Mittelwellenbereich. Eine außen aufgesteckte dient, wenn sie anstelle des Überbrückungsbügels eingesteckt wird, als Verlängerungsspule für den Langwellenempfang. Und was ist sonst drin ... vielleicht noch ein „Telefon-Kondensator“. In dem „Achteck-Gehäuse“ dieses Planet-Detektorapparates findet man nicht einmal die Spule, nur einen Drehko aus Aluminiumplatten mit Isolierschich-ten aus Glimmer, und einen 2000 cm- Blockkondensator. Fürwahr ein bescheidener Geräteinhalt, aber dafür konnte man den „Besten“ (einschließlich Deckplatte) „in den verschiedensten Edelhölzern“ bestellen. (Sammlung Prof. Künzel)

 

Radiotechnik Planet Empfangsgeraete

 

Inserat aus: „Der Deutsche Rundfunk“, Mai 1924. Im Anhang A I, M - R, Seite 25 sind zwei gekoppelte Geräte der selben Bauart abgebildet.

 

Nur wenige Planet- Empfangsgeräte fanden ihre Käufer; das „Radiowerk“ in Feuerbach bei Stuttgart produzierte kaum Geräte aber viel Verluste. Die veranlassten Vater Göhring, dessen AG zwischenzeitlich alleinige Eigentümerin des kostspieligen Radiowerks geworden war, seinem Sohn Josef das Spielzeug wegzunehmen und die Gesellschaft aufzulösen. Das geschah im Dezember 1925, die Hansa Metallwerke AG (Armaturen) überlebte auch die Jahrtausendwende.

 

Radiotechnik Planet Empfangsgeraete 1924

 

Dieses ganzseitige Inserat erschien in Farbe auf der Rückseite des Heftes Nr. 8 „Der Radio-Amateur“, vom 28. Mai 1924